Geschrieben von Fabi

UKRAINE- EINSATZ

Im Kinderheim anpacken- körperlich, geistig und geistlich

 

 

6.08.2013. Morgens um 7.00 Uhr trafen wir 8 Rangerleiter uns zur Abfahrt und zum letzten deutschen Frühstück. Die Stimmung war spitze…schließlich wussten wir noch nicht, dass wir 43 h Fahrzeit vor uns hatten. Grenzkontrollen, plötzlich endende Autobahnen mit Zebrastreifen und Ampeln, holprige Straßen und die Nacht haben es uns nicht einfach gemacht. Jedoch mit der Karte in der Hand und Gottes Führung gelangten wir schließlich nach Kirowograd ins christliche Kinderheim. Wir waren gespannt, wie die Kinder uns aufnehmen und wie die Kommunikation mit Hände und Füßen funktionieren würde, denn wir hatten nur einen Ranger dabei, der russisch sprechen konnte!?

 

Neugierig, aber auch noch schüchtern, begrüßten uns 17 Kinder und der Heimleiter Peter. Wir erkundeten das Kinderheim, in dem wir die nächsten 7 Tage gewohnt haben und fanden dort auch einige Tiere wie Küken, Pferde, Kühe und Hunde.

Die Wasserversorgung blieb tagsüber meist aus, wodurch auch mal das örtliche Plumpsklo zum Einsatz kam.

 

Im Kinderheim gehört es dazu, dass man mitarbeitet und so packten wir gleich beim Apfelsaft herstellen mit einer alten Fleischpresse mit an. Ebenso konnten wir im Laufe der Zeit bei einem Mauerabriss, beim Bäume gießen und bei Küchenarbeiten behilflich sein, sowie ganz pfadfinderisch Holz-spaten machen.

 

Trotzdem blieb der Spaß mit den Kindern natürlich nicht aus! Twister spielen, Trampolin hüpfen, Luftballons platzen lassen, Wasserschlacht, Flieger basteln, Specksteine bearbeiten und vieles mehr standen auf dem Programm. Es war erstaunlich zu sehen, wie kreativ die Kinder mit einfachen Mitteln umgegangen sind. Prompt hatten sie sich selbst Schleudern aus Flaschendeckeln und Luftballons gemacht, welche für stundenlange Unterhaltung sorgten.  Es war schön zu sehen, wie die Kinder aufblühten und von Tag zu Tag immer mehr mit strahlenden Augen auf uns zusprangen.  Das ist keine Selbstverständlichkeit, da jedes einzelne Kind eine schwere traumatische Geschichte hinter sich hatte, bevor es in das Kinderheim kam. Vergangenheit mit alkoholabhängigen Eltern, schwere Verbrennungen durch Gasexplosionen und Misshandlungen waren dabei unter den Kindern keine Ausnahmen.  Umso schöner war es zu sehen, wie in diesem Heim Gott eine große Rolle spielt. Morgendliche Andachten und beten vor dem Essen gehören dort zum Alltag. Wir waren sehr berührt, wie ehrfürchtig die Kinder das ‚Vater unser‘ für unseren genialen Schöpfer beteten.

 

Die meisten Kinderheime in der Ukraine sind staatlich organisiert und somit unter sehr schlechten Bedingungen. 25 Kinder in einem Zimmer, keine Privatsphäre, Schläge und Demütigung sind an der Tagesordnung

Zum Glück gibt es seit 20 Jahren diese christliche Einrichtung, die einen sehr positiven Unterschied zu den herkömmlichen Heimen macht.

Genügend zu essen, Kleidung, Zweierzimmer, Freiraum und viel Spielzeug sind Privilegien in diesem Haus, die nur durch Spenden aus Deutschland möglich sind.

 

Der Leiter Peter kann Gottes Segen auch in seinen Feldern bestätigen, die im Gegensatz zu den Nachbarfeldern (unter gleichen Bedingungen) einiges mehr an Ernte einbringen.

 

Wir konnten aus den 10 Tagen viel mitnehmen. Wasser ist ein Luxusgut, Fleisch nicht selbstverständlich und unsere demokratisch, soziale Regierung kein Vergleich, zu Korruption und Misswirtschaft in diesem Land.

Es ist und als Ansporn hängen geblieben, aus den privilegierten Möglichkeiten, die wir hier haben, mit Gottes Hilfe das Beste zu geben um, wie in dem Ranger-Versprechen „Gott, meiner Gemeinde und meinen Mitmenschen zu dienen“.

Stammtreff

in den Räumlichkeiten der Gemeinde mit Profil e.V.



Countdown
abgelaufen
February 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
17:30
Wird noch bekannt gegeben
Datum :   2. Februar 2018
3
4
5
6
7
8
9
17:30
RR-Wiese, Althengstett, Deutschland
Datum :   9. Februar 2018
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
17:30
Räumlichkeiten der Gemeinde mit Profil e.V., Althengstett, Deutschland
Datum :  23. Februar 2018
24
25
10:00
Gemeinde mit Profil e.V., Althengstett, Deutschland
Datum :  25. Februar 2018
26
27
28